Podcast

Folge 59: Wangerooge und Ninjas

Werbung wg. Verlinkung, unbezahlt

Hallo ihr Lieben,

ich bin zurück von Wangerooge und habe eine neue Folge mit im Gepäck

Die findet ihr hier oder über einen Podcatcher Eurer Wahl.

Dankeschön

Ein herzliches Dankeschön für die Kommentare zur letzten Folge an MaggieVienna,  Soaphie, Sonntagskind, Wollmaus-Claudia, Evabunt, Micha3, Mannisdottir, purpelita, Jherina, Sprutz, Schlendrine, Kati05 und jsRaw

Gestricktes

Es sind Sachen fertig geworden

Mein Eigenentwurf ist fertig und ich bin nicht so 100% glücklich.

Mein Anwen von Jennifer Wood wurde geribbelt, weil ich mit dem Muster ständig in Tüddel gekommen bin.

Aus dem Garn (Drops Baby Alpacca Silk) habe ich Waiting for Rain angeschlagen (Designerin Sylvia McFadden), das Muster hat mir Monika-Nahlinse ausgedruckt, weil ich auf Wangerooge keinen Drucker hatte und so habe ich die „hacks“ nicht dabei gehabt. Die machen aber Sinn!

Dann sind auf Wangerooge noch „Einfach Vanille“ Socken fertig geworden, das Garn ist von Wollfeuerwerk und ich habe es letztes Jahr von Soaphie/Britt geschenkt bekommen.

Aktuell maschenprobe ich gerade für „with the new cowl neckline“ aus dem A stitch in Time Vol.1 Buch von Susan Crawford, ich nutze ein Garn „Summerfeeling„, das ich 2008 gekauft habe.

Genähtes

Ich habe endlich die Mützen für die Zwillinge fertig genäht. Der  Schnitt ist von Schnabelina „mix-it“, die Stoffe sind Reste der Jacken und Futterstoffrest aus dem Vorrat.

Dann habe ich löcherige Leggings in Radlerhosen mit Wellenrand verarbeitet, ein zu weites T-Shirt enger genäht (tutorial folgt), meinen Rock enger genäht und so das Arbeitszimmer doch deutlich ordentlicher bekommen.

State of the stash

Per 13.08.2018 habe ich 48.463,6 Meter, das ist ein Minus ggü. letzter Folge von 2.206  Meter. yaaay!

Auf den Ohren

Ich habe auf der Kur begonnen „Craftlit“ zu hören, dort gibt es gerade „Anne of Green Gables

Und sonst so + Hexenküche

Ich berichte über meine Kur in der Klinik St. Willehad auf Wangerooge und berichte davon.

Dann noch über den Geburtstag unserer „jüngeren“ Tochter, der dieses Jahr unter dem Thema Ninjago stand.

Ich habe eine Ninjatorte gebacken, wir haben gebatikt, Wachsmaler gegossen, eine Pinata habe ich gebaut, Wurfsterne hatte ich gefaltet (da gibt es gute Videos bei youtube) und mit Stäbchen Schlangen aus Reis gefischt :). Die Dekoration war natürlich auch angepasst.

Nordlicht, Strickerin, Näherin, Bäckerin, Podcasterin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.