Allgemein

Folge Nr. 66 Quasi aus dem Wartezimmer

Werbung wg. Verlinkungen, unbeauftragt und unbezahlt

Danke an alle, die so lieb die letzte Folge kommentiert haben, bei Ravelry oder bei Instagram. Da freue ich mich immer sehr drüber.

Gestricktes

Soxx Nr. 14 von Kerstin Balke, die ich auch schon verbloggt habe

Brioche Cowl, selbst ausgetüftelt aus der Austermann Star (Alpaca, Nylon, Wolle und Seide) und der Shilasdair Luxury. Ich habe für den Anschlag ein Youtubevideo von Andrea Mowry angeschaut und sonst die Abnahmen usw. aus Knitting fresh brioche von Nancy Marchant genommen.

Als Projekt ohne viel Nachdenken habe ich einen Spüllappen aus Baumwolle von Lily Sugar’n Cream Stripes im 3 Re/3Li Muster, nach drei Reihen versetzt stricken gemacht, weil unsere Spüllappen langsam den Geist aufgeben.

Ich habe von meiner Mutter einen Pullover bekommen, da habe ich visible mending gemacht und an den Ellbogen die dünnen Stellen im Maschenstich überstickt und somit geflickt.

Dann stricke ich Quadrate nach dem Muster „Mitered Crosses Blanket for Mercy Corps“ von Kay Gardiner aus doppelt gehaltenen Sockenwollresten (momentan habe ich erstmal die Shilasdair Luxury aufgebraucht) und Sandnes Garn MerinoUll

Und mein neues Großprojekt ist der Anthro von Hannah Maciejewska aus WOF Merino Superwash fine in Smaragd

State of the stash
Per 07.05.2019 habe ich 50.745,8 Meter in meinem Stash und somit trotz Wollkauf für die Deckenquadrate 443 Meter abgebaut.

Genäht
Nur Flickwäsche

Buchtipp
Ich lese gerade mit großer Freude die „Flüsse von London“ Serie von Ben Aaronovitch

Gespielt
Orlèans von Reiner Stockhausen erschienen bei dlp games

Nordlicht, Strickerin, Näherin, Bäckerin, Podcasterin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.