Allgemein

Folge 69: Verspielt

Werbung wg. Verlinkungen, ohne Auftrag oder Bezahlung

Die neue Folge findet ihr hier oder über einen Podcatcher Eurer Wahl

Gestricktes:

Mitered crosses blanket von Kay Gardiner: fertig und verfärbt und übergefärbt. Ich habe sogar dafür gehäkelt.

Anthro von Hanna Maciejewska aus WOF Merino in Smaragd. Ich bin beim Saum angekommen und stricke jetzt in Double knit.

Gnellie aka Oh, gnome you didn’t von Sarah Schira. Aus Wollresten und Super Garne Aktiv Lurex

Wanida Socken von Cookie A. aus Midara Rainbow Astral. Das Muster ist im Buch „Sock Innovation“ enthalten.

Fertig geworden ist dann auch das Rosenrot Top von Lene Tösti. (Das Muster ist jetzt auch auf Englisch erhältlich) Gestrickt habe ich das Top aus Artfibres Hanna und Litauischem Leinen zusammen gehalten.

Auch fertig geworden ist die Min Kärlek Babypants von Jeg heter Alice aka puenktchen auf Ravelry. Ich habe die Hose aus Wollmeise twin & pure gestrickt.

Dann stricke ich noch ein Weihnachtsgeschenk, über das ich noch nicht viel sagen kann.

State of the stash

Ich war im September auf dem ersten Silberstedter Wollfest und habe bei Ovillo wieder zugeschlagen. 3 Stränge wunderbar türkis-grünes Garn in Fingering Stärke ist zu meinem Stash hinzu gekommen.

Per 02.11.2019 habe ich (nach weiteren Geschenken) insgesamt 54.692,8 Meter und damit dank fertig gestelltem Rosenrot nur 677 Meter mehr als zur letzten Folge.

Genäht

Ich habe fleißig Wäsche repariert (und der Stapel wächst schon wieder).
Einen neuen Bezug für unseren Poäng von Ikea (Bild bei Instagram) und ganz wichtig:
Vampirumhänge für die Rockstars für Halloween nach einem freien Schnitt von der Erbsenprinzessin. Der Blog ist insgesamt echt super schön und einen Besuch wert.

Aus der Hexenküche

Ich verarbeite wieder fleißig Fallobst (wir haben dieses Jahr 235l Apfelsaft bekommen) und habe neben dänischem Apfelkompott auch Bratapfelmarmelade gekocht und verate Euch hier das Rezept

  • 750gr säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 75 g gehackte Mandeln
  • 250 ml Apfelsaft
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • Bittermandelaroma nach Geschmack
  • 2 Zimtschoten oder gemahlenen Zimt
  • 2 Sternanis
  • 1 Vanilleschote oder 1 Vanillezucker mit echter Vanille
  • 2EL Zucker
  • 500 g Gelierzucker (2:1)

Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mandeln in einer heißen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. 2. Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Mit Apfelsaft ablöschen, Äpfel, Zitronensaft, Zimtstangen, Sternanis und Vanillemark und ausgekratzte Schote zufügen und 10–15 Minuten köcheln lassen. Gelierzucker zufügen und 2–3 Minuten sprudelnd kochen lassen.

3. Mandeln und Bittermandelöl unterrühren, Zimtstangen, Sternanis und Vanilleschote herausholen. Konfitüre in saubere Twist-off-Gläser füllen, verschließen und ca. 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen. Gläser umdrehen und auskühlen lassen.

Und sonst so?

Ich war auf der Spielemesse in HH und berichte über

Isle of Skye
Bewere
Geister, Geister, Schatzsuchmeister
Color Addict

Nordlicht, Strickerin, Näherin, Bäckerin, Podcasterin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.